22. Juni 2010

Zeig her! Dein Fotorucksack

Der Martin von Farbwolke interessiert sich für den Inhalt Eurer Fotorucksäcke. Gestern machte er den Anfang und schrieb dazu “Ich sehe mir jeden Tag etliche Bilder an. Empfinde sie für gut oder schlecht. Aber oft bleibt der Blick hinter das Foto verschlossen. Ich möchte euch aufrufen eure Fotorucksäcke und Taschen zu öffnen und zu zeigen was da alles so schönes drin steckt.”

Und bevor das Gejammer gleich wieder beginnt… nein, dies ist kein Penisvergleich… nein, das Equipment ist nicht ausschliesslich ursächlich für ein gutes Foto…

Ich ziehe jedes Wochenende mit kiloschwerem Kram durchs Land und fotografiere Hochzeiten. Oft fragen mich die Paare, wozu ich den ganzen Plunder eigentlich brauche und warum ein Objektiv nicht ausreiche. Ok – für alle Brautpaare zum mitlesen und für den interessierten Rest hier nun mein Konvolut mit einigen Erklärungen (klick macht groß):

Nikon D3s: Mein zweites Herz und drittes Auge. Ohne diesen Schatz will ich nicht mehr los. Die ISO-Power und Robustheit dieser Kamera beruhigt mich in den furchtbarsten Licht- und Wettersituationen und lässt mir meine Sinne bei der Sache.

Nikon D90: Als Backup immer dabei. Eine zweite Kamera ist bei Hochzeiten Pflicht.

Nikkor 70-200/2,8 Mega-scharfes Tele mit Super-Bokeh. Mit dem Ding stelle ich mich gern mal in die Ecke und “sammle” Momente. Bei kirchlichen Trauungen kann ich hier aus sicherer Entfernung die jede Träne im Gesicht der Braut scharfstellen.

Nikkor 24-70/2,8 Mein “immerdrauf”. Dieser Allrounder hat es in sich. Vom Weitwinkel über Normal bis hin zum leichten Tele deckt es alle Brennweiten bei hoher und durchgehender Lichtstärke ab. Die Nanovergütung bringt unvergleichliche Schärfe und steckt so manche Festbrennweite in die Tasche.

Nikkor 50/1,4 Mein Porträt-Objektiv. Ich setze es am liebsten für die offiziellen Brautpaarbilder ein oder wenn ich extrem wenig Schärfentiefe und geiles Bokeh brauche. Irgendwann wird es einem 85/1,4 weichen müssen.

Nikkor 105/2,8 Makro Diese Makro bietet mir bei hoher Brennweite eine super knappe Naheinstellgrenze. Und das bei einer hohen Lichtstärke und Hammer-Schärfe. Ich setze es für Detailaufnahmen wie Deko, Brautstrauß usw. ein.

Speedlight Nikon SB900 Über diesen Blitz hab ich in der letzten Zeit ja schon einige Worte verloren. Ich liebe und hasse das Ding. Einfach zu bedienen, super Lichtsstark mit hervorragenden iTTL und Creative Lighting System kannst Du eigentlich nicht mehr überblitzen. Einzig die Thermoabschaltung bringt mich zu Raserei. Ich kauf mir diese Woche einen Zweiten. Dann rege ich mich mehr auf.

Eneloops Sind Pflicht. Ich hab immer ordentlich dabei, damit mir nie der “Saft” ausgeht.

Blackrapid Kameragurt Dieser Kamergurt ist echt eine der besten Erfindungen für Fotografen. Must!

Beauty Dish Ich liebe dieses Licht. Bei Porträtshootings ist es eigentlich immer dabei. Ich nutze es mit einem 10m iTTL Kabel am Speedlight SB900. Die “Blitz-Funken” steigen mir bei schönem Wetter zu oft aus.

California Sunbounce Seit dem ich den Reflektor der Reflektoren habe, ist Mistwetter! So kam er immer nur sporadisch zum Einsatz. Ich hab hierfür mittlerweile auch ein Flashbracket (Blitzhalterung) um ihn mit dem SB900 bequem anblitzen zu können.

Den ganzen Kram krieg ich nicht komplett in einen Rucksack. Deswegen habe ich zwei Rucksäcke. Der eine ist ein “Bilora Adventure”, den man als Fotorucksack und Trolley einsetzen kann. Leider ist er schon etwas lädiert, so daß ich hierfür bald Ersatz brauche. Als “Zweitrucksack” habe ich seit ein paar Wochen den Slingshot 300 von Lowepro der superpraktisch ist.

Alles zusammengepackt, sieht es dann so aus: