25
Mrz
2010
0

Shooting Oliver Wnuk

Schauspieler Oliver Wnuk dürfte den meisten in seiner Rolle als “Ulf Steinke” aus “Stromberg” bekannt sein. Den 34-jährigen gebürtige Konstanzer  jedoch darauf zu reduzieren würde ihm nicht gerecht werden, hat er doch bereits bei einigen namhaften Kinoproduktionen wie “Anatomie” oder “Schuh des Manitu” mitgewirkt.. Neben seiner Schauspielerischen Tätigkeit ist er auch als Autor, Sprecher und Fotograf unterwegs…

Ich lernte ihn durch meine Zusammenarbeit mit Yvonne Catterfeld kennen, mit der er seit längerer Zeit zusammen ist. Er schrieb hier einige Texte für ihr neues Album Blau im Blau und steuerte ein paar schöne Fotografien für das Booklet bei. Bereits beim ersten Treffen fiel mir auf, daß er ein recht “kerniger” Typ ist, was bei seinen bisherigen Schauspiel-Porträts so noch nicht eingefangen wurde. So fragte ich ihn, ob ich ihn in dieser Richtung ablichten dürfte und Oliver sagte sofort zu.

Am vergangenen Montag trafen wir uns bei allerbestem Wetter in der Hafencity in Hamburg. Mein eingesetztes Equipment war recht überschaubar: Die Nikon D3s, ein Nikon-Blitz SB900 sowie einem Aufheller, den der Kollege Pattn sanft mit seinen Händen umschloss und exakt ausrichtete. Bei den Tageslichtaufnahmen nutzte ich ein Nikkor 50/1,4 sowie ein Nikkor 80-200/2,8. Gegen Reflektionen und für mehr Kontrast hatte ich außerdem immer einen kräftigen Polfilter vor der Scherbe.

Oliver erwies sich als Vollprofi und beeindruckte mit einem ganzen Instrumentarium an Mimik und Posing, so daß ich mich voll auf´s Fotografieren konzertieren konnte. Wir blieben den ganzen Nachmittag in der Hafencity. Hier nutzte ich vor allem die verschiedene Beton- und Metall-Texturen der Häuser als Backdrop.

Gegen Abend empfing uns Kollege Stefan Groenveld auf dem Kiez in St. Pauli. Ich wollte hier noch ein bisschen nächtliche Kiez-Athmo einfangen. Stefan stellte mir hierzu sein beeindruckendes Nikkor 200/2.0 zur Verfügung, welches mit gefühlten 10 Kilo Gewicht, beeindruckenden Maßen aber auch mit dem schönsten Bokeh der Welt aufwarten konnte (nochmals herzlichen Dank!). Daß mir dabei mein Fotorucksack mit allerlei Foto-Konvolut im Werte eines gebrauchten Kleinwagens gestohlen wurde, war eine unschöne Erfahrung die ich so schnell nicht wieder erleben möchte. Glücklicherweise hatte eine resolute Punk-Lady den richtigen Riecher und nahm mich mit in ein zwielichtiges Etablissement wo sich der Dieb in einer Ecke versteckte,  von Ihr sofort eine Tracht Prügel einfing und ich meinen Rucksack wieder hatte. Es versteht sich, daß ich ihr mein gesamtes Bargeld für eine Bier-Rutsche zur Verfügung stellte.

Ein abwechslungsreicher Tag mit sehr schönen Aufnahmen ging zu Ende…

Oliver Wnuk ist übrigens am Montag, den 03.05.2010 im ZDF zusammen mit Götz George und Hannelore Elner in der Komödie “Lüg weiter, Liebling” zu sehen.

You may also like

Ich mag die Stimmung
Hindu Zeremonie mit Maike & Baba
Equipment das mir Freude macht
Aus der Fotokiste: Diana Amft
Making of my Weihnachtskarte
Mr. Neunzehn72

16 Responses

  1. Pingback : Wie im richtigen Film | Der Stilpirat

  2. Pingback : Mein schönstes Foto 2010 | Der Stilpirat

  3. Man erkennt “Ulf” garnicht auf den ersten Blick, in Stromberg war er im Gesicht etwas… sagen wir mal… fülliger. :-)

    #6 ist wie bei einigen mein Favorit. Darf man fragen wie du #11 ausgeleuchtet hast?

    H.

  4. Die Bilder gefallen mir auch echt gut.. aber was ist mit 2, 3 und 4 passiert? Biste am Aufhellen Regler hängengeblieben? Die Kontraste sind komplett raus (was allein noch nicht so schlimm ist.. is ja modern im Moment), aber die Halos wirken blöd..
    Aber fotografisch sehr sehr schöne Fotos!!

    M.

    1. Der Aufhellen-Regler und ich -- das ist so eine Hassliebe -- manchmal verstehen wir uns und manchmal nicht… ich mags eigentlich -- in diesem Fall… ;-)

  5. Danke für den Tag, hat mir auch sehr viel spaß gemacht und konnte mir wieder einiges abschauen. Auch bei mir ist #6 der Favourit.

  6. Gefühlte 10kg? Du Mädchen! Das sind gerade mal drei. Außerdem habe ich Dir die ganze Zeit mein Einbein angeboten…
    Jedenfalls danke für diese Erfahrung, und dass ich bei Dir mitlaufen durfte.